Wie alles begann …

1969

Am 1. September eröffnen das Ehepaar Edeltraut und Harry Nitt das heutige Hauptgeschäft in Norderstedt. Anfangs beschäftigen sie in der kleinen Bäckerei 5 Bäcker und 4 Verkäuferinnen.

1985

Die Kinder Sonja und Thomas absolvierten ihre Ausbildung zum Bäcker im heimischen Betrieb.

1990

Thomas Nitt schließt am 23. Juli seine Meisterprüfung mit Erfolg ab.

1998

Thomas Nitt übernimmt die Bäckerei mit 3 Filialen und 17 Angestellten von seinen Eltern. Im selben Jahr heiratet er seine jetzige Frau Kirsten. Gemeinsam leitet das Ehepaar bis heute die Geschäfte.

1999

Das Hauptgeschäft in der Ulzburger Straße wird modernisiert und mit einem neuen und frischen Firmenlogo versehen.

2000

Um der ständig steigenden Produktion gerecht zu werden, wird ein Jahr später die Backstube ausgebaut. Neben der Vergrößerung hatte die Modernisierung durch Hochleistungsbacköfen und moderne Brötchenstraßen Priorität. Trotz dieser Modernisierungsmaßnahme, die erforderlich ist, um wettbewerbsfähig zu bleiben, legt die Bäckerei Nitt bis heute großen Wert auf traditionelles Handwerk. Bäcker und Konditoren kümmern sich um die Erstellung hochwertiger und exklusiver Backwaren.

2013

Die Expansion des Unternehmens wird in diesem Jahr vorangetrieben. So wurde z.B. im Februar des Jahres das bekannte Rhener Café in Henstedt-Rehn eröffnet.

2015

Im April des Jahres wird nach umfangreichen Umbaumaßnahmen in einer ehemaligen Schlachterei das OXEN Café in Garstedt eröffnet.

2017

Dank des Erfolgsrezepts „Liebe zum traditionellen Handwerk, langjährige Erfahrung, beste Zutaten und Familiensinn“ hat das Ehepaar Nitt das Unternehmen auf 10 Filialen mit über 100 Angestellten erweitert.

Zum 10-jährigen Jubiläum der Filiale im Erlengang wurde diese modernisiert und das Angebot um warme Snacks ergänzt.

Möchten auch Sie an unserer Geschichte mitschreiben? Dann bewerben Sie sich bei uns.